Golfpark am Löwenhof

Der Golfpark am Löwenhof wurde 1992 von Erwin Sommerfeld in Friedberg/Ockstadt erbaut und eröffnet. Die ausgezeichnete Lage lockt nicht nur Golfer aus dem Großraum Frankfurt, sondern begeistert auch alle Gäste aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, dem Taunus und natürlich der Wetterau. Aber nicht nur durch seine hervorragende Lage erfreut sich der Golfpark am Löwenhof einer immer größer werdenden Beliebtheit. Die Sommer wie Winter durchgängig bespielbare Golfanlage mit 27 Löchern und einem riesigen Übungsgelände ist architektonisch und naturbezogen in die Landschaft der Wetterau integriert. Diese Zeitgemäß erstellte Golfanlage bietet Golfern aller Spielstärken die Möglichkeit je nach Präferenz und zeitlichem Einsatz im Kreise Gleichgesinnter stressfrei nach Herzenslust zu spielen. Nach der Runde bietet das stilvoll eingerichtete Clubhaus-Restaurant Möglichkeit zum Relaxen und zum geselligen Beisammensein.

Golfpark am Löwenhof  - Ein Sport fürs Leben

Neben den spezifischen Besonderheiten und Charakteristika unserer Plätze, zeichnet sich der Golfpark durch ein optimiertes Leistungsangebot aus:

- Öffentliche Golfanlagen
- Ganzjahresbespielbarkeit durch zeitgemäße Bauweise
- Kurz-, Mittel- und Langzeitspielberechtigungen je nach Vertragsart
- Individuell angepasste Nutzungsrechte gemäß Vereinbarung
- Spezielle Angebote für Seniorinnen/Senioren und Familien
- Intensive Jugend-, Mannschafts- und Mitgliederbetreuung
- Golf Akademie für individuellen Golfunterricht
- Großzügig angelegte und ausgefeilte Übungsbereiche für alle Ansprüche
- Golfhäuser zum Relaxen, in stilvollem Ambiente
- Lange Öffnungszeiten mit serviceorientierten Mitarbeitern
- Gute Verkehrsanbindungen - ruhige Lagen
- Bei vielen Spielberechtigungen ist die Nutzung von Elektrocars im Jahresbetrag inbegriffen
- Exklusive Greenfee-Vereinbarungen mit Partneranlagen

Wir danken für Ihr Interesse und freuen uns auf Ihren Besuch!

Warum Golfen?

Golf fördert Beweglichkeit, Kraft, Koordination, Konzentration und nicht zuletzt auch Ausdauer, denn nur damit ist es möglich auch noch am Schluss der Runde perfekte Schläge zu machen. Diese Kombination macht Golf zu einer idealen Sportart für alle, die gesund bleiben wollen. Golf gehört zu den Sportarten mit moderater körperlicher Belastung, doch diese moderate Belastung wirkt über einen längeren Zeitraum. Dadurch erzielt man bereits mit zwei Golfrunden pro Woche über je 18 Löcher gute Trainingseffekte. Sie erfüllen präventivmedizinische Kriterien. Bei einer dreieinhalbstündigen Golfrunde werden im Durchschnitt rund 1.100 Kilokalorien verbraucht - das entspricht zwei Dritteln des Tagesumsatzes eines durchschnittlichen Mannes.

Gesundheit!

Die Bewegungen beim Golf sind hochgradig komplex. Golf trainiert daher auch Körpergefühl und -beherrschung. Doch Golf stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System: Bei einer Runde Golf kommen körperliche Fitness, psychische Entspannung und der Kontakt mit guten Freunden zusammen. Golfer „teilen“ den Platz mit einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Mit ihrer Größe und Lage bieten Golfplätze wichtige Rückzugsgebiete in unserer immer stärker industrialisierten Welt. Das Vorkommen vieler seltener Tier- und Pflanzenarten beweist das. Ihrem Erhalt und Schutz wird von den Golfspielern, den Golfclubs und nicht zuletzt von den Greenkeepern, die die Golfanlage pflegen, große Beachtung geschenkt. Das heißt aber auch, dass man beim Spiel den Kreislauf der Natur hautnah spüren kann: die Strahlen der Frühlingssonne, die Frische eines Sommermorgens oder die bunten Blätter im Herbst.

Gesundheit!

Im Golfclub sehen Sie es auf den ersten Blick - Spieler aller Altersklassen betreiben diesen Sport. Und in der Tat, Golf kann man immer beginnen. Doch ganz egal, wann man beginnt, der Spaß am Wettspiel ist von Anfang an dabei. Denn Golf ist die einzige Sportart, in der alle Spielstärken durch das Handicap-System miteinander vergleichbar sind. Schon wer noch ganz am Anfang steht, kann also mit erfahrenen Golfern Turniere  spielen.
Copy link
Powered by Social Snap